#thesebastianpiellesway – a story of hakanberryfinn

Als er mir mit dem Rasierschaum kam, hab ich erstmals überhaut nicht verstanden was er will! Und so leiten wir dieses besondere Projekt ein. Ich möchte gar nicht lange um den heißen Brei herum reden und euch sofort erklären was es mit dieser ganz besonderen Fotostrecke auf sich hat. Sebastian Pielles ein sehr guter Kollege und Fotograf mit Visionen, kam auf die glorreiche Idee mich in meiner morgendlichen Routine fotografisch zu begleiten. Alles natürlich nur fiktiv, aber die Grundidee in solch einem Format umzusetzen, da musste ich einfach „ja“ sagen. Ein Tag wie er bei den Berryfinns beginnt: Vom zerzausten Aufwachen im Bett, hin zur morgendlichen Pflege wie des Waschens und der Rasur. Weiter geht es dann zum Kaffe Genuss der vom Styling und Anziehen begleitet ist. Und zu guter Letzt darf natürlich nicht das POSING im Gang fehlen! Eine eher abstrakte Darstellung meiner Selbst in einer Kunstform ausgedrückt. Teil eins des Projektes also hier zu sehen und ja genau, es wird auch noch weiter gehen… Da ich allerdings noch nicht zu viel zu verraten möchte hier nur ein paar kleine Worte zu Teil zwei: „Die meisten meiner Looks sind auf der Straße geboren, und die meisten meiner Looks würde ich als „Streetstyle“ betiteln, so ist also auch das Thema des nächsten Projektes.“ Wer genau hierbei alles mitmischt erfahrt ihr dann auch beim nächsten mal. Und jetzt, genießt noch einmal den TRASH den Sebastian produziert hat #berlinwayofart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.