#msdockville

IMG_0855_coverIMG_0595 IMG_0602 IMG_0604 IMG_0617 IMG_0632 IMG_0639 IMG_0658 IMG_0698 IMG_0725 IMG_0734 IMG_0741 IMG_0755 IMG_0759 IMG_0780 IMG_0785 IMG_0813 IMG_0929 IMG_1115 IMG_1141 IMG_1147 IMG_1157 IMG_1169 IMG_1181 IMG_1190 IMG_1205 IMG_1213 IMG_1217

Und auch noch heute schwelge ich in Erinnerung an das tollste Wochenende, dass ich seid langem hatte! Wie ihr sicher auf Snapchat verfolgen konntet, war ich mit Liz in Hamburg und durfte dort, den Flair des tollen „MS-Dockville“ Festivals miterleben! Motor.de hat kurzer Hand entschieden, dass sie zwei Blogger als Reporter auf die 10 jährige Geburtstagssause schicken, und joa was soll ich noch groß sagen #daswarenwir! Die Koffer also gepackt, im Hotel angekommen und am Samstag dann los aufs Festivalgelände! Die besondere Aufgabe: Den Festivalflair erleben, dokumentieren und zelebrieren! Gut gelungen würde ich mal behaupten! Als Highlight der kompletten Veranstaltung, das #smirnoffsoundcollective Camp, wo Liz und ich den Spaß unseres Lebens hatten!!! Die Supporter der elektronischen Musik, so wie sie sich selbst liebevoll nennen, bieten vor allem Newcomern eine Möglichkeit auf sich Aufmerksam zu machen! Die Konzept Idee einen Newcomer immer mit einem schon etablierten Dj zusammenzuwürfeln hat uns komplett umgehauen. Denn was dann entsteht durften wir am eigenen Leib miterleben. Die feierwütigen Kinder der elektronischen Musik ließen sich komplett mitreißen und genossen, genau so wie jeder Dj, die besondere Atmosphäre des Camps! Denn wie jeder weis: „auf alten Gäulen lernt man das reiten!“ Lassen wir mal so stehen und sagen #gutgemacht! Aber nicht nur Musikalisch hatte das #smirnoffsoundcollective viel zu bieten. Der Aufbau, bestehend aus selbstbemalten Wohnwägen in denen man jeglichen Schabernack treiben konnte #nichtwasihrdenkt, einer unglaublich faszinierenden Freiluftbühne, und einer Bar an der, der Drink „Smiregal“ ganz oben auf der Karte stand. Ein Hauch von Selbstironie gepaart mit ganz viel Liebe und einer ganz großen Headline „Seid Frei und habt Spaß!“ Die perfekte Botschaft zum perfekten Festival… Rund herum gab es natürlich auch noch die zahlreichen Gigs der verschiedensten Künstler. Nur um das im ganzen elektronischem Dschungel nicht zu vergessen, haha. Von „Karate Andi“ bis hin zu „K.I.Z“ ließen diese Künstler auch das Hip Hop Herz höher schlagen und ja auch wir feierten kräftig ab. Als es um 22:50 Uhr dann „Bilderbuch auf der Mainstage“ hieß! Sonntags; dann quasi eine Entdeckungstour durch den leckeren Teil des Festivals. An ca. 1000 Ständen verwöhnten uns die verschiedensten Küchen mit den tollsten Leckereien die man sich nur wünschen konnte! Zur „Dockville Afterparty im Darkroom“ schafften wir es dann aber doch nicht, da wir schon im Bus zurück nach Berlin saßen #nächstesmaldannhöhö Alles in allem war für alles gesorgt, und mehr als wunschlos glücklich geht ein tolles Festival für uns vorbei. Wir sagen danke Motor.de, Danke Smirnoffsoundcollective und bis zum nächsten mal.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.