from black to grey

IMG_9035 IMG_9036 IMG_9047 IMG_9070 IMG_9072 IMG_9108 IMG_9115 IMG_9126 IMG_9137 IMG_9160

Sakko: Zara , Hose: Zara , Hemd: H&M , Schuhe: Nike

Ich spiele schon länger mit dem Gedanken mir meine Haare grau oder weißlich zu färben, und nach ewigem hin und her habe ich mich dann doch dazu entschieden es zu tun. Von pechschwarzen Haaren auf ein schönes grau zu kommen ist leider sehr schwer. Nachdem ich das ganze mit meinem Friseur besprochen hatte, zogen wir es durch und ich muss sagen das Ergebnis überzeugt mich doch sehr.  Ich hätte niemals gedacht dass es funktionieren wird, aber jetzt bin ich tatsächlich grauhaarig. Nun muss man dazu sagen, dass blondieren das Haar doch sehr strapaziert und das Pflege bei solch einer Haarfarbe das A und O ist. Ständige Haarkuren, Nachfärben und und und. Also sollte jemand auf die Idee kommen sich auch die Haare so zu färben, dann kann ich euch eins sagen: es ist sehr viel Arbeit und benötigt ständige Pflege. Nichtsdestotrotz finde ich meine Haarfarbe jetzt richtig schön und bin gespannt in wie fern sie sich auf meine Outfits auswirkt. Kleiner Tipp für die Grauhaarigen:  Färbt zweimal die Woche mit „grey“ von „Directions“ nach, das ist ganz einfach, und eure Farbe bleibt so gut bestehen. Und weil ich Anzug, Sneaker und Assifriese so geil finde, bekommt ihr das auch in diesem Outfit vereint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.